Bundesverband

Stabwechsel im Geschäftsbereich Fahrzeuglackierer

Der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz vollzieht einen Stabwechsel in seinem Geschäftsbereich Fahrzeuglackierer. Dr. Albert Bill (65) geht zum Ende des Jahres in den Ruhestand. Bereits zum 1. Juni 2021 übergab er die operative Leitung des Geschäftsbereichs an seinen Nachfolger, Torsten Schmidt. In den verbleibenden Monaten bis zum Jahresende wird sich Dr. Bill u.a. auf die anstehende Novellierung der Ausbildungsordnung für die Fahrzeuglackierer konzentrieren.

„Der Stabwechsel heute ist für uns bereits Anlass, Dr. Albert Bill für viele Jahre außergewöhnliche engagierte Arbeit und für die kompetente und leidenschaftliche Leitung des Geschäftsbereichs Fahrzeuglackierer im Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz  zu danken“, erklärt Hauptgeschäftsführer Mathias  Bucksteeg.  Dr. Bill habe die Gesellschaft für Fahrzeuglackierung zu einem Forum für innovative Fahrzeuglackierer- betriebe und ihre Marktpartner ausgebaut. „Das Institut für Fahrzeuglackierung genießt heute einen sehr guten Ruf in der Branche. Das ist auch sein Verdienst“, so Bucksteeg.

Nachfolger Torsten Schmidt ist in der Branche kein Unbekannter. Seit August 2018  ist er bereits für das Institut für Fahrzeuglackierung im Bundesverband tätig und bringt außerdem  über 30 Jahre Berufserfahrung in der Fahrzeuglackierung.  „Als Maler- und Lackierermeister und gelernter  Fahrzeuglackierer bin ich eng mit unserem Handwerk verbunden. Wir durchleben aktuell turbulente Zeiten. Die Situation ist nicht leicht für unsere Innungsfachbetriebe, da sich nicht nur die Auftragslage drastisch geändert hat, sondern auch das administrative Geschäft stark zunimmt“, so Schmidt. Umso wichtiger sei es, die Dienstleistungen des Verbandes für die Betriebe noch weiter auszubauen. Schmidt: „Dafür mache ich mich stark.

Foto: Dr. Albert Bill (links) und sein Nachfolger Torsten Schmidt (Foto: BV)