Industrie

VITRULAN übernimmt PD Textilglasaktivitäten

Die Vitrulan Gruppe mit Hauptsitz in Marktschorgast unterzeichnete am 19. Juli 2021 die Verträge zur Übernahme der Textilglasaktivitäten der PD Industriegesellschaft mbH Glasfaser Brattendorf und erweitert damit die Produktionskapazitäten für Tapeten aus Glasfasergewebe und Glasvliese.

Das Werk in Brattendorf, das künftig als Vitrulan Glasfaser Brattendorf GmbH firmieren wird, gehörte bislang zum Konzern der Preiss-Daimler Gruppe. Am Standort Brattendorf (Auengrund), Thüringen, werden aktuell jährlich rund 15 Mio Quadratmeter dekorativer Glastextilien produziert und rund 70 Mitarbeiter beschäftigt. Das Sortiment umfasst neben Tapeten aus Glasgeweben und Glasvlies auch Gittergewebe zur Armierung.

„Mit dem neuesten Zukauf können wir die vorhandenen Produktionskapazitäten im Bereich der (Glasfaser-)Tapeten noch einmal deutlich steigern, unsere Kunden noch schneller beliefern und flexibler produzieren,“ erläutert sagt Ralf Barthmann, CEO der Vitrulan Group.

Vitrulan beschäftigt derzeit rund 470 Mitarbeiter an bislang zwei Standorten in Deutschland sowie einem in Mikkeli, Finnland, und erwirtschaftet einen Nettoumsatz von rund 90 Millionen Euro mit komplexen dekorativen Textilien auf Glasbasis und technischen Geweben aus Glasfaser und Carbon. Produziert werden neben Glasfasertapeten auch technische Textilien aus Glas-, Kunststoff- und Carbonfasern sowie moderne Infrarot-Flächenheizungen auf Basis von Glasgeweben.

2016 erwarb die Münchner Industrieholding ADCURAM Group AG im Zuge einer Nachfolgeregelung die Mehrheit an der Vitrulan Gruppe und entwickelt diese seitdem aktiv weiter. So wurde Ende 2019 die heutige Vitrulan Composites Oy im finnischen Mikkeli erworben. „Mit dem Werk in Brattendorf konnten wir im Rahmen unserer Buy-&-Build-Strategie der Vitrulan Gruppe einen zusätzlichen wichtigen Baustein hinzufügen“, so Henry Brickenkamp, Vorstandmitglied der ADCURAM.

www.vitrulan.com