Neubau

Würth baut neues Verwaltungsgebäude am Hauptsitz

Der Gewinner des internationalen Architektenwettbewerbs für das geplante Büro- und Verwaltungsgebäude der Adolf Würth GmbH in Künzelsau-Gaisbach steht fest: Die Jury unter dem Vorsitz von Architekt Wolfgang Riehle wählte den Entwurf von ORANGE BLU building solutions aus Stuttgart mit ihrem Hochhaus als „Skulptur der Nachhaltigkeit“ aus insgesamt zwölf eingereichten Arbeiten aus.

Die hybride Holzbauweise des 44 m hohen Büroturms überzeuge hinsichtlich materialgerechter Nutzung und die gestapelten und verschobenen Kuben aus tragendem Holzfachwerk seien ein interessanter Beitrag zum Thema „Bauen mit Holz“, so die Begründung des Preisgerichtes. Für die Planung und Realisierung dieses Bauvorhabens hatte die Adolf Würth GmbH im Juli 2021 einen internationalen Realisierungswettbewerb ausgelobt.

In unmittelbarer Nähe zur Hauptverwaltung soll ein neues Büro- und Verwaltungsgebäude mit Hochhaus entstehen, das rund 375 Arbeitsplätze bietet. Zudem sieht das Bauvorhaben eine Aufwertung der Außenanlagen, insbesondere der Reinhold-Würth-Straße, vor. Die Arbeiten werden voraussichtlich 2024 beginnen.

Der Neubau ist ein klares Bekenntnis des Unternehmens zur weiteren Standortentwicklung in Hohenlohe und spricht für das weitere Wachstum des Mutterunternehmens der Würth-Gruppe.

www.wuerth.com